Expertise

Prozessoptimierung & Lean Management

In der Tat ist es aufgrund der Globalisierung, der Preissituation, der Lieferfähigkeit und immer wieder neuer Wettbewerber nicht einfacher geworden. Die Produktivität eigener operativer Prozesse wird damit zum wichtigen Stellhebel. Richtige KPI’s, Make or Buy Entscheidungen sowie optimale Prozesse sind entscheidend, um strategische und taktische Vorteile zu erkennen und zu sichern.


Takeaway

  • Wir ermitteln die Schwachstellen im Unternehmen und erarbeiten gemeinsam mit den verantwortlichen Personen nachhaltige Lösungskonzepte und setzen diese im Unternehmen um.
  • Wir arbeiten mit verschiedenen Werkzeugen um Verschwendungen zu eliminieren, Prozesse zu optimieren und gemeinsam mit den Mitarbeitern, eine nachhaltige Veränderung im Unternehmen zu schaffen.
  • Zu Beginn unserer Arbeit werden die Mitarbeiter geschult und durch uns bei der Umsetzung im Prozess unterstützt.
  • Wir arbeiten mit Hilfe der organisationalen Ambidextrie. Das bedeutet, wir optimieren bestehende Prozesse und erarbeiten in anderen Bereichen neue Geschäftsideen und -modelle.
  • So umfangreich ein Prozess auch erscheinen mag, wir bilden ihn einfach ab und nehmen gezielte Optimierungen vor.
  • Das Ergebnis der Prozessoptimierung legen wir Ihnen in Zusammenarbeit mit unserer Controllingabteilung rechnerisch dar.
  • Die Motive für Prozessoptimierung & Lean Management in Ihrem Unternehmen können vielfältig sein: Sie möchten Ziele erreichen wie:
    • Verbesserung der Wirtschaftlichekit
    • Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit
    • Optimierung des innerbetrieblichen Materialflusses
    • Bewusster Ressoureceneinsatz- und planung
    • Verkürzung der Durchlaufzeiten
    • Erhöhung der Serviceleistungen
    • Nachhaltive Steigerung der Effizienz und Wirtschaftlichkeit
    • Prozesse identifizieren

      Zeit- und geldintensive Prozesse sind schnell identifiziert. Hier arbeiten wir mithilfe verschiedener Vorgehensweisen und bei Bedarf auch eng mit unserer eigenen Controllingabteilung zusammen. Wir gehen direkt zum Ort des Geschehens (Gemba-Walk) und schauen uns erst einmal um. Meist sehen wir diese intensiven Prozesse aufgrund unserer Erfahrung bereits bei unserem ersten Gang durch das Unternehmen.
    • Prozesse aufnehmen

      Wir schauen uns den Prozess zum einen in der Kalkulation, sowie in der Fertigung an und nehmen den tatsächlichen Prozess, so wie wir ihn gesehen haben auf. Nebenarbeiten, die notwendig und vielleicht sogar sehr zeitintensiv sind, sind meist nicht kalkuliert worden, weil sie nicht vorhersehbar waren. Hier finden wir gemeinsam mit den Mitarbeitern eine Lösung.
    • Prozesse vollständig und konkret darstellen und bewerten

      Dies ist ein wichtiger Schritt, der viel Zeit und Manpower in Anspruch nimmt, doch er ist essenziell für den weiteren Verlauf unserer gemeinsamen Arbeit. Wir schauen uns Schritt für Schritt den Prozess an und bilden jeden einzelnen davon grafisch und zeitlich ab.
      An dieser Stelle setzen sich alle Prozessbeteiligten zusammen und die ersten gemeinsamen Verbesserungen werden gebrainstormt und können – je nach Schwierigkeitsgrad und Aufwand - bereits umgesetzt werden.
  • Neben den monetären Vorteilen gibt es natürlich auch die nicht monetären Vorteile, die durch eine Prozessoptimierung entstehen.
    • Nachhaltige und keine kurzfristige Kostenersparnis
    • Optimale Personalplanung
    • Agile und gelebte Prozesse
    • Motivierte und selbstorganisierte Mitarbeiter
    • Gesteigertes Verantwortungsbewusstsein für Mensch und Material
    • Klare Prozessverantwortlichkeiten
  • Wir optimieren folgende Bereiche Ihres Unternehmens als Gesamt- oder Einzelleistung
    • Geschäftsprozesse
    • Produktionsprozesse
    • Rüstzeiten
    • Verschwendungen
    In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass in allen Bereichen eines Unternehmens Potenziale in unterschiedlicher Höhe verborgen sind. Doch manchmal sind es die kleinen Dinge, die Großes bewirken können. Wir schauen uns gerne Ihr Unternehmen einmal genauer an und machen Ihnen ein unverbindliches Angebot inkl. Abbildung des monetären Einsparungspotenzials.
  • Wir bieten Ihnen eine ganze Reihe an Möglichkeiten an, wie wir Ihren Prozess analysieren und optimieren können. Dazu nutzen wir Werkzeuge wie:
    • Digitalisierung und Visualisierung von Prozessen
    • LEAN Transformation
    • 5S-Methode
    • KAIZAN
    • SMED
    • KATA
    • Ishikawa
  • Der Preisdruck wird spürbar stärker und vermehrt wird die Zielsetzung der Unternehmen auf die konsequente Verbesserung von Kosten, Qualität und Service ausgerichtet. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Unternehmensstruktur zu verschlanken ohne die Strategie außer Acht zu lassen.
    Neben der Optimierung der Prozess- und Rüstzeiten kommt es aber auch darauf an, Verschwendungen zu erkennen und zu eliminieren, Standards in Form von Dokumenten, Abläufen und Arbeitsanweisungen zu schaffen, Sauberkeit und Ordnung durch die Einführung der 5-S-Methode zu erzielen und eine Problem-Lösungsmethodik einzuführen. Prozessoptimierung & Lean Management Lean Transformation Prozessoptimierung & Lean Management Lean Transformation Prozessoptimierung & Lean Management Lean Transformation
  • Die optimale Struktur und Ausrichtung aller Prozesse der Fertigung führt zu nachhaltigen Erfolgsfaktoren wie beispielsweise eine höhere Produktivität, mehr Ressourcen und Wachstumsmöglichkeiten. Mithilfe der Software Visual Components können wir die Prozesse in den Unternehmen in Echtzeit simulieren und Potenziale aufzeigen, wie Prozesse und Arbeitsabläufe optimiert werden können und wo dringender Handlungsbedarf besteht. Wir sprechen konkrete Investitionsempfehlungen aus, die langfristig einerseits zu Kosteneinsparungen führen und zusätzlich durch die Automatisierung der Prozesse freie Kapazitäten schaffen. Prozessoptimierung & Lean Management 3D – Prozessanalyse
  • Zu den Fertigungsprozessen zählen wir nicht nur die Produktionsprozesse, sondern auch die vor- und nachgelagerten Arbeitsvorgänge, wie beispielsweise das Rüsten. Um die Rüstzeiten zu optimieren und Rüstvorgänge – interne sowie externe – zu standardisieren, nutzen wir die Single Minute Exchange of Die - Analyse in Verbindung mit einer Videoanalyse der Rüstvorgänge. Dabei geht es uns neben der wirtschaftlichen Effizienz auch um die Verbesserung der Arbeitsplätze der Mitarbeiter.
  • Wir stehen hinter unserem Prinzip „Verbesserung durch Versuche“. Nur durch selbsterkannte Fehler gelangen die Mitarbeiter zu einem optimalen und eigens entwickelten Lösungsweg. Unterbewusst erlangt der Mitarbeiter so die Fähigkeit für selbst erkannte Probleme eine Lösung zu entwickeln.
    Da der Mitarbeiter im Prozess derjenige ist, der den Prozess sowie die tatsächlichen Probleme am besten kennt, eignet sich die Einführung der Verbesserungs-Kata. Die Verbesserungskata hat das Ziel neues Wissen zur Verbesserung des Geschäftsprozesses zu generieren, um somit die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Die Umsetzung erfolgt in kleinen, dafür aber täglichen Schritten. Mit Hilfe von Zielzuständen und prozessorientiertem Coaching (Coachingkata) ist es so möglich, sich auf übergeordnete Ziele hinzubewegen.
  • In jeder Abteilung eines Unternehmens gibt es verschiedene Arten von Verschwendungen. Wir unterscheiden zwischen offensichtlicher, nicht notwendiger und notwendiger Verschwendung. Dabei können die offensichtlich, nicht notwendigen Verschwendungen komplett eliminiert werden, die notwendigen hingegen lediglich minimiert werden. Bei unserem ersten Besuch erkennen wir meist schon die Schwachstellen und machen sie im weiteren Verlauf auch messbar. Schnell lässt sich erkennen, welche Auswirkungen die gemessenen Verschwendungen eines Arbeitstages auf das gesamte Jahr haben. Prozessoptimierung & Lean Management Verschwendung
  • Hinter jeder Verschwendung verbirgt sich eine Ursache, die sich nicht nur durch den Mitarbeiter selbst abstellen lässt. Das Ursache-Wirkungsdiagramm, auch Ishikawa genannt, eignet sich hervorragend dafür, die potenziellen Ursachen für ein Problem zusammenzutragen. Dazu berufen wir ein Brainstorming ein und bilden ein Team von Verantwortlichen aus den verschiedenen Unternehmensbereichen.
    Der Kopf bildet das Ziel oder das Problem ab. Anschließend werden die Kategorien bestimmt, die mögliche Ursachen für das Problem darstellen.
    Das Problem wird bei dieser Methodik auf die einzelnen Bereiche heruntergebrochen, grafisch dargestellt und erste Lösungsansätze im Team entwickelt.
  • Kontinuierliches Bemühen – nicht Stärke oder Intelligenz – ist der Schlüssel zur Entfaltung unseres Potenzials. (Winston Churchill (Ehem. britischer Premierminister)

    KAIZEN kommt aus dem japanischen und bedeutet so viel wie „Veränderung zum Besseren“. Die meisten europäischen Unternehmen kennen diese Methodik unter dem kontinuierlichen Verbesserungsprozess oder kurz KVP.
    Bei der Prozessverbesserung nach KAIZEN versteht man die permanente Verbesserung von Abläufen, Tätigkeiten, Produkten oder Verfahren durch die Mitarbeiter eines Unternehmens. Hier setzen wir nicht global, sondern mitarbeiterspezifisch an und vermitteln den Mitarbeitern bei internen Prozessen in Kunden-Lieferanten-Beziehungen zu denken und agieren. Konstruktive Kritik ist nach KAIZEN absolut erwünscht und auch notwendig, um die innerbetrieblichen Prozesse zu verbessern und optimieren. Auf diese Weise können sie im Nachgang als Standards im Unternehmen implementiert werden.

    Die Ziele von Kaizen sind:
    • Kostensenkung
    • Qualitätssteigerung
    • Verkürzung der Durchlaufzeiten durch Eliminierung nicht wertschöpfender Tätigkeiten
    • Bewusste und eigenverantwortliche Vermeidung von Verschwendungen
    • Aufdecken von ungenutzten Potenzialen
    • Standardisierung von Arbeitsvorgängen
    • Eigenständiges Erkennen und Beseitigen von Schwachstellen
    Prozessoptimierung & Lean Management KAIZEN

Kontaktieren Sie Sonja Getta

* Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus